Georg Thom
 Meisterbetrieb für Gas-, Wasser- und
 Sanitärinstallationen
Schwerpunkt: erneuerbare Energien,
Spezialist für Wärmepumpen und Holzpelletheizung
   

Leistungen

Heizen

Lüften

Wasser

 

Unternehmen

 

Referenzen

 

Partner

 

Kontakt

 

Effizient heizen

 

Sie wollen preiswert und umweltschonend heizen? Wir planen und erstellen für Sie Wärmepumpen und Flächenheizungen, thermische und elektrischen Solaranlagen sowie Holzpelletheizungen.

 

Wärmepumpen

 

Nutzen Sie die Wärmeenergie der Aussenluft oder des Erdreichs: Eine Wärmepumpe wandelt diese Energie auch im Winter in nutzbare Wärme für Heizung und Warmwasserbereitung um. Für 1 Watt investierten Strom können Sie ein Vielfaches an Wärmeleistung zurück bekommen. Nach 8 bis 10 Jahren hat sich eine Wärmepumpenanlage amortisiert. (Der Spareffekt hängt natürlich auch von der Wärmedämmung und dem Heizsystem im Hause ab).

 

Solartechnik

Die Sonnenenergie können Sie nutzen als thermische und elektrische Energie. Thermische Solaranlagen kommen in der Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung zum Einsatz. Elektrische Energie kann durch Photovoltaikzellen gewonnen und dann in das öffentliche Stromnetz eingespeist werden. Zur Zeit (2005) ist die Einspeisungsvergütung von 54 Cents pro Kilowattstunde für 20 Jahre nach Erstellung der Anlage staatlich garantiert. Man rechnet mit einer Amortisationszeit von ca. 13 Jahren.

 

Holzpelletheizung

 

Die moderne Holzheizung bietet den selben Komfort wie eine Gas- oder Ölheizung. Ihr wesentlicher Vorteil liegt darin, daß sie CO2-neutral mit nachwachsendem heimischen Holz befeuert wird. Holzpellets sind 6 mm große Holzstückchen, die zB. mit einem Tanksilowagen geliefert und in Ihren Holzpelletlagerraum eingeblasen werden. Der Brennstoff Holzpellets ist günstiger als die fossile Konkurrenz und im Preis seit 10 Jahren stabil. Der Bund und die Bundesländer bezuschussen Holzpelletheizanlagen. Fragen Sie uns nach den aktuellen Förderprogrammen!

 

Wandheizungen

 

Die effizienteste Verteilung der gewonnenen / erzeugten Wärme im Haus ist die Flächenheizung: In Wände oder Fußboden werden hochwertige Kunststoffrohre verlegt. Die Wärme strahlt von einer großen Fläche ab - und nicht, wie bisher üblich, von kleinen Heizkörpern. Die Vorlauftemperatur in den Heizungsrohren kann daher mit 35 Grad Celsius deutlich niedriger ausfallen als die von konventionellen Heizkörpern benötigten 65 Grad. Da pro 10 Grad niedrigerer Vorlauftemperatur 6% Heizkosten eingespart werden können, wird Ihr Geldbeutel um 18% weniger belastet. Flächenheizungen sind die logische Ergänzung der Energiegewinnung aus Holzpellets-, thermischer Solarenergie und Erdwärme.

Mehr zum Thema Wandheizung finden Sie auf unserer Seite ja-zur-wandheizung.de.